Fahrradkreuzfahrt mit klassischen oder elektrischen Bike Castets – Libourne

 

     

TAGESPROGRAMM: die klassische Bordeaux-Weinstraße

Tag 1 (Samstag) Castets-en-Dorthe

Einschiffung um 15 Uhr

Individuelle Anreise oder Transfer mit dem fakultativen Shuttlebus vom Bahnhof Bordeaux zum Bootsanleger in der Nähe des Canal des Deux Mers in

Castets-en-Dorthe (Fahrtzeit ca. eine Stunde). Die Crew erwartet Sie und Ihr Reiseleiter präsentiert Ihnen Ihr Programm für die Woche. Danach werden die Fahrräder eingeteilt und Sie können eine kleine Probefahrt um Castets herum machen, um diese fruchtbare und treffend „Klein Holland“ genannte Region mit ihren Walnuss- und Kiwiobstgärten zu erkunden. Sie können auch Ihr erstes Château (Château du Hamel) besichtigen. Vor dem Abendessen erwartet Sie ein Begrüßungscocktail an Bord.

Hinweis: Jeden Tag entdecken Sie eine neue Bordeaux-Appellation. Sie können in einer Maison du Vin anhalten, um mehr über die Weinregion des Tages zu lernen und eine Verkostung der lokalen Weine (kostenlos für Einzelpersonen) zu machen. Jeden Tag finden Sie auf Ihrem Weg auch eine Touristeninformation, historische Denkmäler, Cafés, Restaurants und andere sehenswerte Orte über die Sie Ihr Reiseleiter informiert.

Tag 2 (Sonntag) Castets-en-Dorthe

Entre-Deux-Mers (27-46 km) – Schwierigkeitsgrad 1

Nach Ihrer ersten Nacht an Bord entdecken Sie als erstes mit dem Fahrrad die mittelalterliche Stadt Saint Macaire mit ihrem prächtigen Tor und ihrer imposanten Stadtmauer. Sie können auch die ehemalige Residenz des Schriftstellers François Mauriac besichtigen sowie Ihre erste Weinprobe in einem Schloss machen.

Sie radeln inmitten von Mais- und Sonnenblumenfeldern und erreichen über eine Brücke im Eiffel-Stil, die Garonne überquerend La Réole. Diese Stadt ist berühmt, weil Richard Löwenherz, auf dem Weg ins Heilige Land, im Jahre 1190, das Rathausgebäude stiftete, um den Einwohnern für ihre Treue zur englischen Krone zu danken. Dieser historische Ort beherbergt zwei Schlösser, eine beeindruckende Kirche und enge, gepflasterte Gassen. Im Anschluss können Sie den Radweg entlang des Kanals der Garonne mit seinem tiefblauen Wasser genießen, der in der napoleonischen Zeit gebaut wurde. Sie können entweder direkt zum Boot zurückkehren oder nach Meilhan-sur-Garonne fahren und die wunderschöne Landschaft genießen. Am späten Nachmittag fährt das Schiff auf der Garonne nach Loupiac in der Nähe der Stadt Cadillac.

Tag 3 (Montag) Loupiac

Graves – Sauternes (35-50 km) Schwierigkeitsgrad

Heute entdecken Sie die Region Sauternes, in der süße Dessertweine hergestellt werden. In Sainte-Croix du Mont genießen Sie die Aussicht und bewundern Sie die fossilen Austern, die einen Felsen schmücken. Besuchen Sie das Grab des Malers Henri de Toulouse-Lautrec in der kleinen Stadt Verdelais. Die Route folgt den gewundenen Ufern des Flusses Ciron, dessen eisiges Wasser in das wärmere Wasser der Garonne fließt. Im Herbst, wenn das Klima noch heiß und trocken ist, erzeugt die Kombination der beiden unterschiedlichen Temperaturen den Nebel, der sich auf die Weinstöcke legt und so perfekte Bedingungen für den berühmten Sauternes Wein schafft.

Sie kommen an den berühmten Weinbergen von Château d’Yquem, Château Guiraud, Clos Haut Peyraguey und vielen anderen vorbei.

Besuchen Sie Cadillac, eine befestigte, mittelalterliche Stadt, in der Entre-Deux-Mers Region, bekannt als Bastide zwischen der Garonne und der Dordogne.

Château de Malle, Château Guiraud und Clos Haut-Peyraguey befinden sich auf Ihrer Route.

Zurück an Bord, fahren Sie auf der Garonne in Richtung der wunderschönen Stadt Bordeaux. Von unserem Anlegeplatz aus genießen Sie das beste Panorama der Stadt, direkt vor dem Place de la Bourse und der Pont de Pierre! Genießen Sie einen Abendspaziergang und tauchen Sie ein in das Nachtleben dieser quirligen Großstadt.

Tag 4 (Dienstag) Bordeaux

Bordeaux UNESCO Weltkulturerbe (10-45km) Schwierigkeitsgrad 1

Bordeaux ist nicht ohne Grund auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe. Passieren Sie die Porte Cailhau, den königlichen Eingang, in die Stadt. Wir empfehlen einen ausführlichen Besuch: Bordeaux ist eine Stadt, die nicht nur mit ihren einzelnen Gebäuden, sondern auch mit ihrer grandiosen und gut erhaltenen Altstadt glänzt.

Sehenswert ist der Marché des Capucins im bunten Quartier St. Michel, die Pont de Pierre, die erste Brücke der Stadt, die damals auf Befehl Napoleons gebaut wurde, die Kathedrale St. André, der Tour Pey Berland, die Große Glocke, das Goldene Dreieck, das Monument der Girondins, den Wasserspiegel… und noch so viel mehr. Nehmen Sie sich Zeit für einen Spaziergang durch die Weinstadt, entdecken Sie schmale Gassen und belebte Plätze mit unzähligen Restaurants. Überqueren Sie (mit dem Rad) die Chaban-Delmas-Brücke und trinken Sie einen Kaffee im Darwin-Ökosystem, einer renovierten Fabrik auf der gegenüberliegenden Uferseite. Sie haben außerdem viele Möglichkeiten zum Shoppen für Souvenire, Wein und andere Delikatessen.

Und für Radfahrer, die eine grössere Runde drehen wollen, führt der Radweg von Roger Lapébie nach Créon und Sauveterre-de-Guyenne, in der Region Entre-Deux-Mers.

 

 

Tag 5 (Mittwoch) Lamarque

Médoc (Margaux) (26 – 42km) Schwierigkeitsgrad 1

 

Am frühen Morgen fährt das Boot von Bourg nach Lamarque. Lamarque liegt in der Médoc Region einem der berühmtesten Weinanbaugebite der Welt. Als erstes radeln Sie vorbei am Château Lamothe Bergeron. Hier fleuriert der Weintourismus auf der berühmten „Route des Vins“. Dann reihen sich  die Prestigeobjekte aneinander: Maucaillou, Poujeaux, Rauzan Ségla, Palmer, Issan, Prieuré Lichine, Kirwan und schließlich Château Margaux. Sie haben viele Gelegenheiten, um unterwegs anzuhalten, zu probieren, die Klassifizierung der Grands Crus kennen zu lernen und den Weinherstellungsprozess zu verstehen. Weitere weltbekannte Châteux wie Château Maucaillou, Château Prieuré Lichine und Château Lamonthe Bergeron folgen.

Eine erweiterte Fahrradroute führt Sie nach Pauillac und Saint-Estèphe. Auf dieser Strecke passieren Sie Château Mouton Rothschild, Lafite Rothschild, Latour, Lynch-Bages, Cos d’Estournel, Pontet Canet, Pichon Longueville und viele anderen Grands Crus Classés.

Am frühen Abend überquert das Schiff die Gironde, um auf der anderen Seite in Bourg-sur-Gironde einer charmanten, kleinen Stadt, die teilweise auf einer Klippe gebaut ist, anzudocken. Vom alten Stadtkern aus kann man die Mündung überblicken.

Tag 6 (Donnerstag) Bourg

Weinregion Côtes de Bourg – Zitadelle von Blaye (25-41km) Schwierigkeitsgrad 4  

Diese hügelige, mit Weinbergen bedeckte Landschaft ist mit märchenhaften Schlössern und Herrenhäusern übersät. Sie haben die Möglichkeit, köstliche Weine  in berühmten Schlösser wie Monconseil-Gazin, Eyquem, Marquis de Vauban und anderen zu probieren.

Die wunderschöne Straße Corniche Girondine ist ein Muss auf dieser Tour. Sie ist gesäumt von herrschaftlichen Häusern und zauberhaften Gärten. Machen Sie Halt in Blaye und erkunden Sie die Zitadelle, eine beeindruckende Festung, die von Vauban, auf Wunsch des Sonnenkönigs Ludwigs XIV erbaut wurde und in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen wurde. Besuchen Sie die unterirdischen Gänge der Zitadelle, um die gesamte Geschichte der Festung zu verstehen. Machen Sie einen Stopp in Plassa, wo Sie eine galloromanische Villa und ihr angegliedertes Museum besichtigen können.

Auf dem Weg zurück nach Bourg können Sie an dem historischen Waschhaus halt machen und sich ein wenig erfrischen. Am Abend fährt die MS Bordeaux weiter auf der Dordogne nach Libourne/Fronsac.

 

Tag 7 (Freitag) Libourne

Weinregion Libourne und Saint-Emilion (21-43 km) Schwierigkeitsgrad 2

Heute erkunden Sie die Region Libourne und die berühmten Weinberge von Saint- Emilion und Pomerol. Die herrliche mittelalterliche Stadt Saint-Emilion gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist von den gleichnamigen Weinbergen umgeben. Das Panorama ist hier einzigartig. Die monolithische Kirche im Zentrum der Stadt ist ein Denkmal, das man sich nicht entgehen lassen sollte.

Ihre Fahrradtour wird auf kleinen, malerischen Nebenstraßen fortgesetzt. Unterwegs entdecken Sie berühmte Schlösser, wie Angelus und seine beeindruckenden Glocken, Beauséjour, Ausone, Cheval Blanc, La Dominique, Trottevieille, Barde-Haut, Clos La Madeleine, Bel Air Monange, Laroque, Grand Corbin, Gazin und Petrus, Châteaux, die einige der berühmtesten Weine der Welt produzieren.

Tag 8 (Samstag) Libourne

Ausschiffung um 9 Uhr

Nach dem letzten Frühstück an Bord wird es Zeit, sich zu verabschieden und von Bord zu gehen. Die Ausschiffung erfolgt um 9 Uhr und der Shuttlebus (fakultativ) bringt Sie bis zum Bahnhof von Bordeaux (Fahrtzeit ca. 40 Minuten).

 

 

Wichtig: Die Länge unserer empfohlenen Radtouren sind ungefähr angegeben. Meistens können Sie zwischen kürzeren und längeren, einfacheren und anspruchsvolleren Möglichkeiten wählen. Fragen Sie Ihren Reiseleiter an Bord nach Details. Verkostungen werden in der Regel am Vortag gebucht. Ihr Reiseleiter berät Sie in dieser Hinsicht gerne und gibt Ihnen wertvolle Tipps.

Wenn Sie einen Tag lang nicht mit dem Fahrrad fahren möchte, können Sie die Radtour auslassen und sich an Bord entspannen oder eine Wanderung machen.

Die Flüsse Gironde, Garonne und Dordogne sind Teil eines Gezeitenflusssystems, das in der Region unterschiedliche Wasserstände (tägliche Veränderungen bis zu 6 m) verursacht. Es wird jede Anstrengung unternommen, der geplanten Route zu folgen, die jedoch je nach den Gezeiten aus Sicherheitsgründen geändert werden kann.