wipe

Allgemeine Geschäftsbedingungen Aquitaine Croisieres – MS BORDEAUX – & Mirabelle

Die Buchungsvereinbarung besteht zwischen dem Kunden und Aquitaine Croisieres, S.A.R.L., im Folgenden die Firma genannt, Betreiber der Schiffe  MS BORDEAUX und Der Mirabelle.

Der Kunde ist jede Person oder Personen, mit denen die Gesellschaft eine Buchungsvereinbarung trifft oder die Teil der Buchungsvereinbarung sind, egal ob sie namentlich genannt sind oder nicht.

Ein Rücktritt des Kunden von dem mit dem Hotel geschlossenen Vertrag ist nur möglich, wenn ein Rücktrittsrecht im Vertrag ausdrücklich vereinbart wurde, ein sonstiges gesetzliches Rücktrittsrecht besteht oder wenn das Hotel der Vertragsaufhebung ausdrücklich zustimmt. Die Vereinbarung eines Rücktrittsrechtes sowie die etwaige Zustimmung zu einer Vertragsaufhebung sollen jeweils in Textform erfolgen.
Sofern zwischen der Firma und dem Kunden ein Termin zum kostenfreien Rücktritt vom Vertrag vereinbart wurde, kann der Kunde bis dahin vom Vertrag zurücktreten, ohne Zahlungs- oder Schadensersatzansprüche der Firma   auszulösen. Das Rücktrittsrecht des Kunden erlischt, wenn er nicht bis zum vereinbarten Termin sein Recht zum Rücktritt gegenüber der Firma ausübt.

Ist ein Rücktrittsrecht nicht vereinbart oder bereits erloschen, besteht auch kein gesetzliches Rücktritts- oder Kündigungsrecht und stimmt die Firma einer Vertragsaufhebung nicht zu, behält die Firma   den Anspruch auf die vereinbarte Vergütung trotz Nichtinanspruchnahme der Leistung. Die Firma hat die ersparten Aufwendungen anzurechnen. Die Firma kann den Abzug für ersparte Aufwendungen pauschalieren. Der Kunde ist in diesem Fall verpflichtet, mindestens 90 % des vertraglich vereinbarten Reisepreises zu zahlen. Dem Kunden steht der Nachweis frei, dass der vorgenannte Anspruch nicht oder nicht in der geforderten Höhe entstanden ist.

Die Firma ist berechtigt, bei Vertragsschluss vom Kunden eine angemessene Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung, zum Beispiel in Form einer Kreditkartengarantie, zu verlangen. Die Höhe der Vorauszahlung und die Zahlungstermine können im Vertrag in Textform vereinbart werden. Bei Vorauszahlungen oder Sicherheitsleistungen für Pauschalreisen bleiben die gesetzlichen Bestimmungen unberührt.

Wir empfehlen dringend den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung zum Zeitpunkt der Erstzahlung.

Stornierungs- und Buchungsbedingungen:

Individuelle Buchungen:
Eine Anzahlung von 25% ist zum Zeitpunkt der Buchung erforderlich, die Sie mit Paypal, Kreditkarte oder sofortiger Banküberweisung bezahlen. Innerhalb von 7 Tagen nach der Reservierung.
Die Restzahlung ist 75 Tage vor Abreise fällig. Reservierungen werden storniert, wenn die endgültige Zahlung nicht rechtzeitig eingegangen ist.

Stornierungsbedingungen indviduelle Buchungen

  • 25% des Reisepreises für Stornierungen bis zu 75 Tage vor dem Abreisedatum
  • 50% des Reisepreises  für Stornierungen, die zwischen 74 und 30 Tage vor dem Abreisedatum eingegangen sind.
  • Gesamter Reisepreis für Stornierungen weniger als 1 Monat vor Abreise
  • Alle Stornierungen müssen schriftlich eingereicht werden.

 

Gruppen (bis zu 10 Personen) & Charters:

Bei der Unterzeichnung dieses Vertrages wird folgende Anzahlung fällig:
10%, die Sie mit Banküberweisung innerhalb von 7 Tagen nach der Reservierung bezahlen.

Stornierungskosten für Gruppen bis 10 Personen und Charter

120 Tage vor Abreise: 60%
60 Tage vor Abreise: 30%
Wir behalten uns das Recht vor, jede Buchung oder einen Teil davon aus irgendeinem Grund zu stornieren, und die alleinige Verpflichtung der Gesellschaft besteht darin, alle Gelder, die für den stornierten Teil der Kreuzfahrt bezahlt wurden, ohne weitere Haftung zurückzuerstatten.

 

Die Gesellschaft haftet nicht für Verluste, Schäden, Verletzungen oder Verspätungen, einschließlich Reiseverzögerungen wegen schlechtem Wetters, Arbeitskampf oder sonstiger Gründe, die außerhalb des Auftrags liegen, die dem Kunden vor Beginn oder während der Kreuzfahrt entstanden sind.

Für den Fall, dass Kunden aufgrund fehlerhafter Unterlagen (Pass, Visum, Gesundheitszeugnisse usw.) die Einreise nach Frankreich verweigert werden, übernimmt die Gesellschaft keine Haftung für die Fahrlässigkeit des Kunden und das Standard-Stornierungsverfahren gilt.

  • Unvorhergesehene Umstände und Handlungen von Gott wie Wetter, Überschwemmung, Dürre, Streiks und Kanalverschlüsse können gelegentlich Kreuzfahrten und / oder Ausflüge verlagern. Die Gesellschaft ist für diese Vorkommnisse nicht verantwortlich.
  • Eine Änderung der Strecke oder Ausflüge wird nicht als Ursache für die Streichung einer Kreuzfahrt akzeptiert. Eine alternative und zugängliche Route / Exkursion wird gewählt und die Kunden werden über Änderungen der Einschiffungs- oder Ausschiffungspunkte informiert.

Der Kunde hat keinen Anspruch auf die Gesellschaft infolge einer Störung oder eines Versagens von Motor oder anderen Geräten oder Verzögerungen durch Reparaturen an den Schiffen verursacht.

  • Das Unternehmen übernimmt keine Verantwortung für die Krankheit, die Verletzung oder den Tod eines Gastes an Bord eines Schiffes oder seines Fahrzeugs. Die Kunden erklären sich damit einverstanden, das Unternehmen im Falle eines solchen Vorkommnisses schadlos zu halten und zu entschädigen. Die Versicherung gegen persönliche Unfälle und / oder Verlust von persönlichen Effekten ist nicht im Preis inbegriffen und es kann keine Haftung für Unfälle oder Verluste übernommen werden.
  • Es wird dringend empfohlen, sich und ihre Sachen zu versichern. Für etwaige Verluste oder Schäden, die durch die Fahrlässigkeit der Gesellschaft verursacht worden sind, ist die Haftung der Gesellschaft auf den für die Kreuzfahrt gezahlten Preis beschränkt.
  • Die Fahrgäste sind verpflichtet, die Gesellschaft für alle Schäden an dem Schiff und seinen Einrichtungsgegenständen sowie an irgendwelchen Geräten oder Sachwerten der Gesellschaft oder für sich selbst oder Dritte, die direkt oder indirekt ganz oder teilweise verursacht wurden, zu erstatten oder zu erstatten Jegliche Handlung oder Unterlassung des Fahrgastes, ob vorsätzlich oder fahrlässig, liegt die Verantwortung des Kunden, entweder die Schäden an die Zufriedenheit der Gesellschaft zu richten oder die Kosten für die Reparatur oder Ersatzlieferung vor der Schiffsbesatzung zu bezahlen Das Ende der Kreuzfahrt. Diese Reparatur- oder Ersatzoption liegt im alleinigen Ermessen der Gesellschaft.
  • Die Gesellschaft haftet nicht für Schäden, Verletzungen, Tod, Unannehmlichkeiten oder Aufwendungen aufgrund der Verzugshandlung oder Handlung eines Unterauftragnehmers, der mit der Kreuzfahrt verbunden ist. Die Gesellschaft ist für jede Kategorie von Vorurteilen versichert, die ein Passagier auf dem Lastkahn treffen könnte.
  • Es wurde sorgfältig darauf geachtet, die Richtigkeit der Beschreibungen der Schiffsbeschreibungen sicherzustellen. Die hierin enthaltenen Pläne dienen lediglich Informationszwecken und können regelmäßig geändert werden, um den Komfort, die Sicherheit und die Lebensfähigkeit zu verbessern. Alle diese Informationen dienen nur der Orientierung und keine Haftung wird von der Gesellschaft für etwaige Änderungen oder Ungenauigkeiten übernommen.
  • Diese Geschäftsbedingungen unterliegen dem französischen Recht, und alle Parteien unterbreiten sich ausschließlich der Gerichtsbarkeit der Gerichte von Bordeaux für alle Zwecke.
  • Für die Sicherheit und den Komfort aller Passagiere ist das Rauchen nur außerhalb des Schiffes und auf den Decks zugelassen. Die Gäste werden gebeten, Zigaretten-, Pfeifen- oder Zigarrenreste in geeigneter Weise zu entsorgen und verpflichten sich, alle Haftung für Schäden, Verletzungen oder Verzögerungen zu übernehmen, die durch die mangelhafte Entsorgung von Rauchabfällen verursacht werden.

 

Copyrights © 2017 Aquitaine Cruises. All Rights reserved.